LÖSUNGEN FÜR DIE SUBSTITUTION

Über uns

Um Opiatabhängige erfolgreich substituieren zu können, muss der behandelnde Arzt Vertrauen zu seinen Patienten aufbauen, hat er ihre Schwierigkeiten, psychischen Schwankungen, Suchtdruck, Depressionen etc. zu erkennen und in seiner Therapie zu berücksichtigen.

Wir möchten Drogenabhängigen helfen, indem wir ein innovatives Gerät, sowie eine hierfür konzipierte Software auf den Markt gebracht haben, welche die Abgabe von Betäubungsmitteln exakt steuern können. Die verordnete Dosis des behandelnden Arztes wird durch SATTISduo®, bei vorgeschriebener Bedienung und Wartungen des Gerätes, eins zu eins ausgegeben.

Die anwenderfreundliche und leicht verständliche Software SATTISdoku® führt durch das Programm und verwaltet die ausgegebenen Ersatzstoffe wie Levomethadon und Methadon. „Wir verstehen unsere Arbeit als Unterstützung für den behandelnden Arzt zum Wohle des erkrankten Suchtpatienten“ , so Gründer der SATTIS GmbH Herr Thomas Clemens.

Durch SATTISduo® hat der Patient die Möglichkeit, seine Dosis nachzuvollziehen. Im Unterschied zur manuellen Abgabedosis braucht sich der Patient nicht länger zu fragen, ob er die richtige Dosiermenge erhält: Angenehm für den Patienten und für den behandelnden Arzt.

„Die Substitutionstherapie muss Schwerpunkte setzen und nachvollziehbar sein. Qualitätsmerkmale sind zu schaffen und den substituierenden Einrichtungen zur Verfügung zu stellen, damit ein erfolgreicher Weg in der Behandlung von Opiatabhängigen bei jeder/jedem Einrichtung/Arzt erfolgen kann“, so Thomas Clemens.

Die SATTIS GmbH hat daher einen Schwerpunkt auf die Softwareentwicklung gesetzt. Hier fließen wichtige Rückmeldungen der Kunden ein. Eine versierte Kundenbetreuung steht für Fragen bezüglich Installation und Technik zur Verfügung, während unser Außendienst die Betreuung der Substitutionseinrichtung / Arztpraxen gewährleistet.

Das gesamte Team der SATTIS GmbH ist darauf bedacht, die Wünsche, Verbesserungen oder Anregungen im Rahmen der SATTIS® Produktinnovationen zum Wohle aller Beteiligten umzusetzen.

Wir wollen im Team einen Beitrag dazu leisten, die Not der Drogenabhängigen zu lindern und die Problematik in der Abgabepraxis zu verbessern.

Gemeinsam entwickeln wir Visionen, deren Basis die SATTIS®-Produkte sind.

Statements einiger Mitarbeiter

  • "Eine qualitative Substitution ist nur durch den Einsatz von technischen Hilfsmitteln möglich"

    Thomas Clemens, Gründer
  • "Eine gute Software ist das Spiegelbild der Gesetzgebung für die Verwaltung zu vergebender Betäubungsmittel"

    Sebastian Neubert, Softwareentwickler
  • "Ein offenes Ohr für die Kunden und der regelmäßige Austausch von Informationen fördert die Zusammenarbeit"

    Isolde Schneider-Clemens, Teamleiterin Innendienst

Unsere Partner

DTMT

Entwicklung, Konstruktion und Produktion mechatronischer Systeme, Geräte und Funktionsteile

protzek

Toxikologische Messsysteme für die Substitution – Made in Germany

Der Spezialist für Tresor- und Sicherheitstechnik

IT-Kompetenz für Industrie und Mittelstand seit 1992